Abstammung

Baiser-Kauf
August 1, 2020
Sport Fit Vege
September 11, 2020
Pokaż wszystko

Abstammung

Abstammung

Woher ist das Alles

Alles hat seinen Anfang. Der Fußbal und der Baiser sind der exotischen Abstammung. Wenn der Fußball seinen Anfang im in verschiedenen Zivilisationen beliebten Ballspielen hat, so kommt die erste Spur des Baisers aus Australien und New Zealand, wo sich in den Jahren 1926-29 die bekannte russiche Primaballerina Anna Pavlova bei Konzerten in Australien und New Zealand sich ein leichtes wie sie selbst Dessert gewünscht hat. Der Küchenchef im Hotel Esplande in der Stadt Perth, Bert Sachs, bereitete auf ihren Wunsch (und auch teilweise infolge der Begeisterung für ihr Auftreten im „Schwanensee”) ein auf knüsprigen Baiser mit Zugabe von frischem Obst stützendes Dessert vor. Es gibt auch Meinungen, daß der Koch in seinem Dessert versuchte, die Leichtigkeit und das Süße des Pavlova-Tanzes wiederzugeben. Das Einzige ist aber sicher, daß die Feinheit und die Zartheit der Tänzerin versuchte der Koch in der Knüsprigkeit des Baisers wiederzugeben und ihre Flüchtigkeit im Tanz – in der Form der Schaumstruktur des Desserts.
Heute sind die Baiserdesserts so verschieden wie verschieden die Tanzarten sind. Manche sind sehr gesellig (meist gesellig sind die Trockenbaiser, weil sie sich sehr gut bei jeder Reise verhalten, ideelle Reisegesellen), andere moderne (mit dem Zusatz von gebranntem Koko und Chili) Freestyle-Baiser (zB. Kaviar mit Weißschokolade) und natürlich klassische Baiser (hier in dem Vordergrund sind die Pavlova-Baiser). Gibt es auch Breakdance-Baiser, die zur Eiscreme am besten passen.
Und nun über die Analogie: Seit dem frühesten Beginn sind die Menschen ganz über „das Runde” verrückt. Es begann mit dem Rad, dann kam es zum runden Ball und dann bagannen die Frauen, runde Kuchen zu backen und es dauert bis zum heutigen Tage.